24. April 2021  
Stuttgart, GER  
Gerätturnen

Tabea Alt erklärt Rücktritt vom aktiven Leistungssport

Im Live-Gespräch in der ARD Sportschau erklärte heute die 21-jährige Ludwigsburgerin Tabea ALT ihren Rücktritt vom aktiven Spitzensport.
Die WM-Bronzemedaillengewinnerin am Balken von 2017 in Montreal, die mit 5 Jahren beim MTV Ludwigsburg mit dem Gerätturnen begonnen hatte, seit 2008 beim MTV Stuttgart mit dem Team zahlreiche Deutsche Mannschaftsmeistertitel gewonnen und am Sprung auch einen Vize-Einzeltitel geholt und stand in der deutschen Olympiariege 2016 in Rio de Janeiro, die dort einen 6. Rang belegte.
Nach Schulterproblemen, einer Operation und längeren Verletzungspausen musste sie auch die Heim-Weltmeisterschaften im Oktober 2019 in Stuttgart weglassen, kam danach nie wieder so richtig in Tritt, so dass jetzt ihre Entscheidung mehr als folgerichtig erscheint: "Es waren unfassbar schwere Zeiten, gerade die letzten Monate waren sehr kräftezehrend. Ich habe mir die Entscheidung nicht leicht gemacht, aber es ist richtig und vernünftig", erklärt Tabea Alt heute in der ARD Sportschau, und plant nun in nächster Zukunft die Aufnahme eines Medizinstudiums.
(C) gymmedia