19. September 2021  
Pesaro, ITA  
Aerobic

12. AEROBIC-Europameisterschaften 2021

In der Vitrifrigo Arena im italienischen Pesaro finden an diesem Wochenende die 12. AEROBIC-Europameisterschaften statt.
Gestern und heute (17./18. 09.) fanden die Qualifikationsrunden statt. Die besten Ergebnisse in allen Kategorien zusammen ergaben die Wertung für die Team-Europameisterschaft! Das Gastgeberland Italien brillierte an beiden Tagen und führte die Gruppenqualifikation an, belegte den zweiten Platz im Einzel, Mixed Pairs und Trios sowie den dritten Platz im Aero Dance.
Rumänien holte sich Silber dank des zweiten Platzes im Einzel der Damen und der Gruppen, Dritter in Trios und Aero Dance, während Ungarn mit David Bali den Top-Qualifikationsspieler im Einzel der Herren, David Bali, für die Bronzemedaille zählte.
Das russische Aero Dance-Team erreicht dieses Finale auf dem ersten Platz. Bulgarien kämpfte nicht um eine Teamwertung und lieferte die Top-Qualifikanten in drei Seniorenkategorien: Darina Pashova führte die Einzelfrauen an, Ana-Maria Stoilova und Antonio Papazov waren das beste Mixed-Pair und die amtierenden Weltmeister Darina Pashova, Antonio Papazov und Tihomir Barotev führen im Trio .
Russland gewann den Junioren-Teamtitel vor Rumänien und Ungarn. Die Britin Lola Lawrence führte die Einzelqualifikation der Frauen an, während Andrea Colnago aus Italien der beste Mann war. Bulgarien lieferte das beste Mixed Pair, Russland das beste Trio und Rumänien brillierte im Group und Aero Dance.

RESULTATE
  * Teams Elite
GOLD        Italy
SILVER      Romania
BRONZE    Hungary
.
 * Teams Junioren
GOLD       Russia
SILVER     Romania
BRONZE   Hungary

** Deutsche Ergebnisse:
Obwohl die EM-Ergebnisse der deutschen Aerobic eigentlich (noch) keinen Anlass zu ausgelassenem Jubel bedeuten, glauben Insider der nationalen Szene nach einem Jahrzehnt der Stagnation doch hoffnungsvolle Ansätze von positiver Veränderung festzustellen.
- Dazu gehört auch der 19. Rang der erst 19-jährigen Charlotte Densch (Blau-Weiss Buchholz), die nach einigen"Irregularitäten" mit einem ersten Startplatz haderte, aber letztlich doch ihr Entwicklungspotenzial erkennen ließ. Im Männer-Einzelbereich war Deutschland nicht vertreten.
- In der Disziplin Mixed-Pair Rang 13 unter 16 Teilnehmern, bei den Trios 17. von 19, - das führte auch noch nicht so recht zum Jubeln, auch nicht bei den Gruppen, auch wenn Rang 10 dort den Final-Reserveplatz 2 bedeutete, waren doch nur 13 Gruppen angetreten, und auch wenn man bei 8 teilnehmenden Nationen AerobicDance Achter der Qualifikation wird und sich im Finale noch um einen Platz verbesserte.

Im JEM-Bereich aber sieht man intern "Licht am Endes des Tunnels":
- In der Disziplin Juniorinnen, Einzel, turnte sich Cosma MÜLLER  (SSV Ulm 1846) mit 19,55 Punkten auf Rang 14.
Im Finale der besten Acht konnte sich das deutschen Junioren-AeroDance Team noch einmal steigern, turnte synchroner, dynamischer und sauberer als noch in der Vorrunde, erhielt 16,40 Punkte und konnte seinen 5. Platz der Qualifikation bestätigen.
Insgesamt ist man im deutschen Aerobic-Lager aber ziemlich optimistisch, weil sich insbesondere ein offeneres und problemorientierteres Gestaltungklima unter den Verantwortlichen entwickelt, aus dem in Zunkunft wieder mehr zu machen wäre. Das wäre insbesondere jenen begeisterten Aerobicerinnen und Aerobicern zu wünschen, die nach wie vor für ihre dynamische Disziplin "brennen".
(C) gymmedia / -ehe-


Eine komplette  >> Resultatsübersicht finden Sie auf der EG-Website
* Source EG
*****************************************

* ... lesen Sie auch unsere  GYMmedia EM-Vorschau
.