08. Oktober 2018  
Aarau, SUI  
Rhythmische Gymnastik

Neustart beim Schweizer Nationalkader der Rhythmischen Gymnastik

*s t v --: Nach dem Verpassen der Qualifikation für die Weltmeisterschaften 2019 kommt es im eidgenössischen Nationalkader der Rhythmischen Gymnastik zu einem Neustart. Nach Rang 25 bei der letzten RG-WM 2018 im bulgarischen Sofia ist eine Olympiaqualifikation der Schweizer Gruppe so gut wie ausgeschlossen. Somit werden die Verträge der derzeitigen Nationalkader-Athletinnen aufgelöst. Die Cheftrainerin des Schweizer Turnverbandes (STV), Iliana DINEVA - seit 2916 im Amt - erhält den Auftrag, im Hinblick auf die Olympischen Spiele 2024 ein komplett neues Team aufzubauen. An seinem Engagement in der Rhythmischen Gymnastik hält der STV damit fest, mehr noch: Mit Investitionen im Bereich Infrastruktur sowie mit einem moderaten Ausbau der Trainerstellen, soll die Sportart in der Schweiz stärker gefördert werden!
* ... mehr dazu unter >> www.stv-fsg.ch