12. Juli 2019  
Berlin, GER  
Gerätturnen

Ur-, Ur-, Ur-, Ur-Enkel auf den Spuren des Turnvaters Jahn

<< Siebzehn Jahre nach diesem Foto (2002), als Little "Ernie John" seinem berühmten Ur-, Ur-, Ur-, Ur-Großvater Friedrich Ludwig Jahn schon einmal zulächelte, geht nun ein fast 20-jähriger Nachfahre des deutschen Turnvaters auf dessen Spuren bei einer Deutschlandtournee.
Mit seiner Familie Rohr aus Chicago / Illinois - der amerikanischen Linie des Jahn-Stammbaumes - begann die Tour am Wochenende im Potsdamer Jahn-Sportgymnasium, wo Olympiasieger Peter Frenkel  (20km Gehen, 1972) damals das nebenstehende Foto (links) machte.

Den Intentionen des Profi-Fotografen Peter Frenkel folgend, wiederholte der Jahnspross heute bei seiner Ankunft im Potsdamer Olympiazentrum den unbefangenen Griff an die Nase seines Ur-, Ur-, Ur-, Ur-Großvaters.
Es folgen die Stationen Hasenheide Berlin, wo Jahn 1811 den ersten deutschen Turnplatz eröffnete, sowie danach die Priegnitzgemeinde Lanz bei Lenzen, Geburtsort des "Alten im Barte" ...
.
* Der Berlinbesuch am Jahndenkmal in der Hasenheide war sogar der "Abendschau" des RBB am Samstagabend eine kleine Video-Notiz wert:
►► RBB-Abendschau mit Jahn-Urenkel
.

Papa Ernie Rohr sen. mit Little "Ernie John" jun. 2002 im Grätschsitz auf einem Jahn'schen Turngaul

... die einst von Olympiasieger Klaus Köste damals übergebene Medaille hält der jüngste Jahn-Nachfahre sehr in Ehren!

Auch in den USA schaut man mit Interesse auf diese Deutschlandtour der Jahn-Nachkommen, denn in wenigen Monaten soll in Pennsylvenia - initiiert von der verdienstvollen Turn-Familie Bruno & Brent KLAUS - ebenfalls ein Turn-Museum eröffnet werden, in welchem Deutschlands Turnvater Friedrich Ludwig Jahn eine zentrale Rolle der historischen Darstellung des modernen Gerätturnens einnehmen wird, haben doch  Mitteldeutschland und Jahns Ideen eine zentrale Ausgangsrolle auf dem späteren erfolgreichen Weg zu einer weltumfassenden Sportartengruppe der Gymnastics-Disziplinen gespielt.

Turnvater Jahn, auch hochverehrt in den USA - hier im Mittelpunkt einer Ausstellung im
International Gymnastic Trainingscamp - Vorstufe des geplanten turnhistorischen Museums


Im Jahr der eben aktuell stattfindenden Großereignisse, wie Weltgymnaestrada (Dornbirn / AUT) und der Turn-Weltmeisterschaften (Stuttgart / GER) demonstriert diese kleine Deutschlandtour der Jahn-Family einen bedeutsamen Zusammenhang gerade in unseren modernen Zeiten, der seine Wurzeln auch in den weiterhin aktuellen Jahn'schen Ideen einer Körperkultur des ganzen Volkes hat!
(c) gymmedia / E. Herholz