12. Januar 2021  
Basel, SUI  
Gerätturnen

TURN-EM 2021: Schwierige Planungsphase ...

Während allerorten weitere internationale Wettkampfveranstaltung Anfang des Olympiajahres 2021 pandemiebedingt abgesagt oder verschoben werden, stecken auch die Schweizer Organisatoren der Kunstturn-EM Ende April in keiner beneidenswerten Planungsphase: "Der Verlauf der Corona-Pandemie lässt sich nicht voraussagen, und wir müssen auf den damit verbundenen politischen Prozess Rücksicht nehmen", beschreibt Beat Läuchli diese aktuell komplizierte Situation, gekennzeichnet von Unsicherheit und Unplanbarkeit.
Schon seit gut 3 Monaten spielt das 20-köpfige EM-Organisationsteam in Basel unter seiner Leitung vier verschiedene, denkbare Szenarien durch, von denen momentan zwei am wahrscheinlichsten sind:
.

1. Eine "Geister-EM", gänzlich ohne Zuschauer, was allerdings ein 1-Millionen-Defizit Schweizer Franken zur Folge hätte...!
   ... oder:
2. Zulassung von Zuschauern mit einer Obergrenze von 1.000 in der Baseler St. Jakobshalle.

* Ergo: Derzeit ist Vieles noch offen und erst gegen Ende des Monats Januar könnten sich die Organisatoren konkretere Detailplanungen vorstellen.
* Trotzdem: Die Macher verbinden mit ihren Titelkämpfen auch einen Lichtblick.
"Die Vorfreude ist zwar eine ganz andere. Aber es wäre wichtig, wenn man den Athletinnen und Athleten Wettkämpfe ermöglichen könnte und es in Basel vielleicht auch noch um die Olympia-Qualifikation ginge», sagte OK-Chef Beat Läuchli (Foto, rechts) gegenüber der Schweizer Presse.
 Zu beneiden sind die Schweizer dabei aber nicht!
* (C) gymmedia / E. Herholz
* Quelle: Schweizer Presseberichte

 

  ♦♦  GYMmedia- Rückblende:


42. TURN-EM der Männer 2020 (Mersin/TUR)
41. TURN-EM der Frauen 2020 (Mersin/TUR)
© GYMmedia INTERNATIONAL